ANKAUF VERKAUF VERSTEIGERUNG - gebrauchte CHARMILLES Drahterodiermaschinen, Senkerodiermaschinen
ANKAUF VERKAUF VERSTEIGERUNG - gebrauchte CHARMILLES Drahterodiermaschinen, Senkerodiermaschinen

AGB

Verkaufs- und Lieferbedingungen für Gebrauchtmaschinen usw.

Allgemein:

 Alle genannten Preise sind ohne Mehrwertsteuer. Zu allen Preisen wird die Mehrwertsteuer in Höhe von 19% hinzu gerechnet. Alle Preise, wenn nicht anders beschrieben, gelten ab Fundament.

 

1. Umfang der Lieferung und Leistungen

Allen meinen Lieferungen und Leistungen liegen meine allgemeinen Verkaufs- Liefer- und Zahlungsbedingungen zugrunde. Sie gelten als anerkannt ,wenn der Vertragspartner dem Verkäufer einen Auftrag erteilt, oder eine Lieferung entgegennimmt. Etwaige, vom Käufer vorgeschriebene Einkaufs- Liefer- oder Zahlungsbedingungen gelten, soweit sie nicht mit den nachstehenden Bedingungen und dem Inhalt dieser Geschäftsbedingungen übereinstimmen, als widersprochen und ausgeschlossen. Abweichende Vereinbarungen sowie Nebenabreden haben nur Gültigkeit, wenn diese vom Verkäufer schriftlich bestätigt wurden. An technischen Dokumentationen, Zeichnungen und anderen Unterlagen behalte ich  Eigentums- und urheberrechtliche Verwertungsrechte uneingeschränkt vor. Sie dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Bestätigung Dritten zugänglich gemacht werden. Bei allen Angeboten bleibt, bis zum Eingang der schriftlichen
Angebotsannahme beim Verkäufer, der Zwischenverkauf vorbehalten. Es wird darauf hingewiesen, dass alle Daten in Bezug auf die Verkaufsabwicklung und statistische Auswertung der  Datenverarbeitung unterliegen.

2. Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise gelten ab meinem Lager oder Standort, ausschließlich Versand,und Verpackung zzgl 19% MWST. Lieferung und Versand erfolgen stets auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Die Zahlung der Rechnung des Verkäufers hat spesenfrei in einer Summe ohne Abzug zu erfolgen. Eine Zahlung gilt erst als geleistet, wenn der zu zahlende Betrag dem Verkäufer unwiderruflich zur Verfügung steht. Werden auf Grund getroffener Vereinbarungen Verrechnungsschecks oder Wechsel entgegengenommen, so gilt die Annahme nur erfüllungshalber unter dem Vorbehalt des endgültigen Zahlungseinganges. Für Zahlungen nach Fälligkeit ist der Verkäufer berechtigt, auch ohne Anmahnung des Betrages, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Bundesbankdiskontsatz zu berechnen.

 

3. Eigentumsvorbehalt
Die verkauften Waren bleiben bis zur Erfüllung  sämtlicher, mir aus der Geschäftsverbindung gegen den Käufer zustehender Ansprüche mein Eigentum. Vorher ist Verpfändung oder Sicherungsübereignung untersagt. Zugriffe Dritter auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware oder auf die dem Verkäufer abgetretenen Forderungen sind dem Verkäufer zwecks Intervention unverzüglich zu melden und uns die für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu übersenden (z.B. Pfandprotokoll). Die durch die Geltendmachung der Rechte dem Verkäufer entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers. Bei Zahlungsverzug kann der Verkäufer seinen Eigentumsvorbehalt geltend machen, vom Kaufvertrag zurücktreten, den Kaufgegenstand vom Käufer herausverlangen und nach Androhung mit angemessener Frist den Kaufgegenstand unter Verrechnung auf den Kaufpreis durch freihändigen Verkauf bestmöglich verwerten. Sämtliche Kosten der Rücknahme und der Verwertung des Kaufgegenstandes trägt der Käufer. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung gegen Feuer, Diebstahl und Beschädigung auf seine Kosten zu versichern. Alle Ansprüche gegen die Versicherung sowie gegen Dritte, soweit sie sich auf von uns gelieferte Ware beziehen, werden an uns abgetreten. Diese Abtretung wird von uns angenommen.

4. Lieferung, Abnahme und Abnahmeverzug
Der Verkäufer ist bemüht, die von ihm angegebenen Lieferfristen einzuhalten. Eine Garantie hierfür wird jedoch nicht übernommen. Jeglicher  Schadenersatz oder sonstige Ansprüche aus einem Lieferverzug sind, auch nach erfolgter Frist oder Nachfristsetzung grundsätzlich ausgeschlossen. Falls der Verkäufer die vereinbarte Lieferfrist nicht einhalten kann, hat der Käufer eine angemessene Nachlieferfrist, beginnend vom Tage des Eingangs der schriftlichen Benachrichtigung durch den Verkäufer, zu gewähren.

 

5. Rücksendung
Rücksendung und der  Austausch von Waren bedürfen der vorherigen Zustimmung des Verkäufers. Bei Rücksendungen besteht kein Anspruch auf Zahlungsaufschub für fällige Rechnungsbeträge. Soweit der Verkäufer Rücksendungen anerkennt, sind das Datum der Rechnung und die Nummer des Lieferscheins, aus welcher die Lieferung stammt, anzuführen, ohne die eine Gutschrift nicht erfolgen kann. Die Kosten für Überprüfen und evt. Instandsetzen des zurückgesandten Gegenstandes werden bei der Gutschrift abgezogen oder gesondert in Rechnung gestellt. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche wegen Beschädigung  oder übermäßiger Nutzung des Gegenstandes behält sich der Verkäufer vor. Die Rücksendung hat freigemacht zu erfolgen. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen.

6. Gewährleistung und Haftung
Bei allen  versteigerten Objekte muß vom schlechtesten Zustand ausgegangen werden. Funktionialität sollte vom Käufer unbedingt überprüft werden. Alle versteigerten Objekte verkaufen wir als Schrott ohne jegliche Gewährleistung. Deswegen übernehmen wir für alle versteigerten Objekte keine Garantie.

 

7. Gerichtsstand
Alleiniger Gerichtsstand und Erfüllungsort ist bei allen aus der Geschäftsbeziehung mittelbar oder unmittelbar sich ergebenden Streitigkeiten nach Wahl des Verkäufers der Hauptsitz oder der Sitz der Niederlassung des Verkäufers, in diesem Falle das Amtsgericht in 64720 Michelstadt. Für die vertraglichen Beziehung gilt deutsches Recht.

 

8. Verbindlichkeiten des Vertrages
Der Liefer- und Leistungsvertrag bleibt, auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Bestandteilen verbindlich. Mit Erteilen eines Auftrages erkennt der Käufer meine allgemeinen Verkaufs- Liefer- und Zahlungsbedingungen ausdrücklich an.

Verkäufe "im Bankauftrag" werden mit einem Aufgeld von 20% berechnet. Eventuelle Kosten von Insolvenzverwalter und Objektsicherungsfirmen werden zusätzlich berechnet.

9. Abschließend
Auf die Inhalte fremder Webseiten habe ich keinen Einfluss. Dies gilt auch für alle eingebundenen Banner und Banner mit Linkfunktion. Für deren Inhalt übernehmen ich keine Haftung. Ich mache mir den Inhalt fremder Seiten nicht zu eigen und distanziere mich von allen Gesetzesverstößen, welche durch die Betreiber fremder Seiten begangen werden.

Widerrufsbelehrung

Die folgende Widerrufsbelehrung ist ein Beispiel für Internet Shops. Sollte Sie nicht Ihren Bedingungen entsprechen, passen Sie sie bitte an. Sie benutzen Sie auf Ihr eigenes Risiko. Bitte löschen Sie diesen Absatz vor dem Veröffentlichen. Klicken Sie hier für mehr Informationen zu Widerrufsbelehrungen.Bitte achten Sie darauf Ihre Addressangaben an der markierten Stelle einzufügen

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Einsetzen: Namen/Firma und ladungsfähige Anschrift des Widerrufsadressaten. (Zusätzlich können angegeben werden Telefaxnummer, E-Mail-Adresse und/oder, wenn der Verbraucher eine Bestätigung seiner Widerrufserklärung an den Unternehmer erhält, auch eine Internet-Adresse.)

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung